23. November 2013

Frauchen sagt: BARF update

Mittlerweile ist es schon 1 Monat her, als ich meine Frage stellte. Und nun kann ich sie selber auch beantworten. ;) JA, ich barfe meine Hunde. Ehrlich gesagt hätte ich mir das nie vorstellen können, diese Art der Fütterung irgendwann mal und überhaupt zu praktizieren. Aber hey, man gewöhnt sich an alles.
Ich habe mir lediglich den Tagesbedarf der Mädels ausgerechnet. Aber nicht bis ins kleinste Detail. Man kann sich auch verrückt machen! Natürlich beherzige ich die wichtigsten Regeln des Barfen's wie z.B. Gemüse/Obst immer püriert
              Wasser und Öl muss mit in den Napf wegen der wasser-u.fettlöslichen Vitamine
              an Knochen sollte noch gut Fleisch dran sein, damit der Magen diese verdauen kann
              ausgewogen und abwechslungsreich sollte es sein
              etc.
An Fleisch und Knochen kam bisher Rind, Lamm, Wild, Fisch und Geflügel in den Napf.
An Gemüse/Obst Zucchini, Gurke, Kürbiss, Fenchel, Karotten, Feldsalat, gek.Kartoffeln, Äpfel, Birnen, Beeren u.v.m.
Auch Naturjoghurt, Hüttenkäse oder Quark gibt es häufiger.
Öle die mit in den Napf kommen sind Leinöl, Rapsöl, Olivenöl und Kokosöl.
Als "Topping" kommen auch noch-je nachdem wie ich dran denke-Kürbisskerne, Leinsamen oder Kokosflocken mit rein.Bei den ersten frischen Knochen haben die beiden mich noch doof angeguckt und ich mußte ihnen des öfteren das Signal zum los futtern geben. Jetzt nicht mehr. ;)
Auf Getreide habe ich nun doch verzichtet, weil Alba abspecken muss. Und bisher hat sie 1kg runter. *stolz*. Und noch weitere Veränderungen sind mir an den Mädels aufgefallen.
Alba ist viel fitter und agiler. Ich hab den Eindruck sie nimmt wieder mehr am Leben teil. Und mir kommt es so vor als wenn sie beim Futtern nicht mehr so schlingt...sie genießt jetzt ihre Mahlzeiten. Ganz anders ist es bei Fleu. Ratzi Fatzi ist ihre Schüssel jetzt leer. Vor dem Barfen hat sie des öfteren freiwillig eine Hungerkur eingelegt und ich hatte Mühe überhaupt was in sie hinein zu bekommen. Jetzt reißt sie mir sogar Möhrchen aus den Händen. ;) Das macht mich besonders glücklich da ich sie endlich besser trainieren kann. Denn selbst bei Belohnungsleckerli's war sie sehr eigen. Entweder hat sie den "Keks" verweigert oder hat ihn mir vor die Füße gespuckt.
Auch Alba ihre Ekzeme sind ein bissel besser geworden. Sind aber nicht vollständig verschwunden und werden sie aufgrund des Barfen's auch nicht. (Dazu mehr an anderer Stelle.) Ein aktuelles Blutbild von ihr zeigt aber die Besten Blutwerte und das ist Grund genug für mich davon auszugehen das ich alles richtig mache bei meiner Individuellen artgerechten Fütterung. ;)
Also ihr Barfprofi's, hört sich das für euch O.K. an?
Für Tipp's, Trick's und Ratschläge bin ich euch dankbar.


Liebste Grüße
das Wunschhund Frauchen


                                   
                                  
Abwechslung muss schon sein
                                            
Lecker Schmecker
                                          
Vorbereitung ist alles ;)
                                               
*ohne Worte*


Kommentare:

  1. Wir barfen nicht, sondern kochen Schonkost. Andrea (newspinscher) und Ricarda (und dann kam Lilly) sind da die Experten mit tollen Tipps und Links. Sicher gibt es noch mehr, aber die beiden fallen mir als erstes ein.

    Ich freue mich, dass Du die richtige Ernährung für Euch gefunden habt. Das ist das Wichtigste.

    Viele liebe Grüße

    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die Empfehlungen. Die beiden haben mir zu Beginn des Barfen's schon sehr geholfen! ;-)
      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Huhu ohhh ja Frischfleisch ist das Beste was es gibt! Da hab ich Vi gut erzogen als ich das TroFu nicht mehr so mochte ;)
    Schlabbergrüße Bonjo

    AntwortenLöschen
  3. Das hört sich doch alles super an :-) Fütterst du Alba auch Innereien? Wenn nicht, musst du eben schauen, dass sie die Vitamine trotzdem bekommt. Ich habe in den letzten Barf-Fakten was dazu geschrieben ;-) Und die Nüsse/ Kürbiskerne würde ich auch pürieren, da sie ansonsten nicht verdaut werden können und das wäre ja schade ;-) Ansonsten freut es mich sehr zu lesen, dass ihr jetzt komplett unter die Barfer gegangen seid und du sogar schon so viele positive Veränderungen an den Hundis feststellen konntest :-)

    Liebste Grüße und weiterhin guten Appetit ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit den Innereien....nein bisher gabs keine. Hab schon bei euch gelesen und die nächste Einkaufsliste wird aktuell grad geschrieben. ;-) Danke auch mal an dieser Stelle für deine ausführlichen Berichte über die Erfahrungen beim Barfen.Ist für mich jedesmal informativ! :)
      Liebe Grüße

      Löschen
    2. Ach, die Nüsse und Kerne püriere ich meist mit dem Gemüsebrei.Nur die Kokosflocken kommen mal nur "oben drauf". ;-)

      Löschen
    3. Es freut mich, dass ich dir mit meinen Postings helfen kann, ich war vor einem guten Jahr auch über jede Hilfe dankbar ;-)

      Liebste Grüße

      Löschen
  4. Hört sich in der Tat erstmal gut an und ist ja super, wenn sie die Umstellung (auch gleich mit ganzen Knochen) gut vertragen haben. Besser hätte es ja gar nicht laufen können... ;)

    Ich hab den Link bestimmt schon mal weitergegeben, aber hier findest auch noch jede Menge fundierte Tipps zum Barfen:

    http://mashanga-burhani.blogspot.de/

    Halte uns mal über weitere Veränderungen der Hundis auf dem Laufenden. Ich finde das immer mega spannend.

    Bon Appetit

    Andrea und Linda

    AntwortenLöschen
  5. Den Link hast du mir in der Tat schon empfohlen. *danke* Der ist super nützlich und hat mir den Einstieg in dieses Thema sehr einfach gemacht!
    Natürlich halte ich euch hier auf dem Laufenden.;) *gerne doch*
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  6. So schnell geht das dann also doch ;).Und schön das alles so gut klappt und es den Mädels schmeckt ;-).
    Auch wenn wir ja eher noch die selber Kocher sind,habe ich schon einige positive Veränderungen,gerade bei Lila festgestellt.Nur allein durch mehr Obst/Gemüse etc.
    Sie ist ebenfalls irgendwie noch fitter und agiler und *tadaa* hat sogar auch sichtlich abgenommen.Und das vollkommen entspannt.
    Wir sind gespannt was es bald noch für positive Veränderungen bei euch geben wird.
    Liebe Grüße
    Johanna mit Lila

    AntwortenLöschen