4. Juni 2014

Aufregung am frühen Morgen

Hallöchen Bella`s und Bello`s

Meine Güte wie die Zeit vergeht...mehr als 2 Wochen hab ich hier schon nix mehr geschrieben..*hust*
Aber zur Zeit ist das Wetter bei uns so toll, da will Hund einfach nur draußen sein. ;)
Ich glaube ihr könnt mich da verstehen, oder?
So, und nun will ich euch mal schreiben was ich gleich einen Tag nach meinem Geburtstag erlebt habe....Neeeeiin, es gab keine Überraschungsparty. ;)

Jetzt wo es ja schon sehr früh hell wird, gehen ICH, Fleu und Frauchen morgens um 6.00Uhr (keine Sorge, nur wenn Frauchen arbeiten muss) schon immer ein bissel aufm Acker Gassi (im Winter gehen wir ja immer nur durch unser Dorf). Frauchen, wie immer noch im Halbschlaf, wurde schlagartig von Fleu ihrem Alarm geweckt... Frauchen ihr Kopf kreiste wie eine Sirene, um die Lage zu checken...=)...Reh, Hase oder Katze?
Der Auslöser für Fleu ihren Guten Morgen Weckruf, befand sich auf dem Sportplatz an dem wir immer erst vorbei gehen bevor wir richtig auf dem Feld sind. Ein junger Rehbock! Der aber leider nicht von der Stelle weg konnte. Häää, wieso konnte der denn da nicht weg, fragt ihr euch sicherlich...?
Kann ich euch sagen...auf dem Sportplatz wird nämlich auch Fußball gespielt. Und wo soll der Ball bei diesem Spiel landen? Genau, im Tor!
Nur leider ist da der Rehbock gelandet und hat sich dort mit seinen Hörnern übelst in den Maschen des Tor`s verheddert!!! Hat wie verrückt gezappelt und kam da einfach nicht mehr raus. Seine Freundin stand sogar bei ihm, konnte da wohl aber auch nicht helfen und ist bei Fleu ihrem Weckruf abgehauen... Ich wollte ja helfen, durfte aber nicht zu ihm laufen... Frauchen war total aufgeregt und wusste gar nicht was sie machen sollte. Also ertsmal wieder nach Hause. Auf dem Weg dorthin hat uns schon ein Nachbar gesehen und vom Fenster aus gewunken. Frauchen meint sie hätte zurück gewunken mit dem Zeichen das Fenster zu öffnen -ich würde es panisches herumwedeln nennen. Hat er gemacht...Frauchen tief Luft geholt und die Situation geschildert. Seine Antwort.."Ich kümmere mich darum!" Danach konnte Frauchen schon wieder ein wenig besser ein-und ausatmen und wir sind weiter nach Hause, wo es dann eeeeendlich Fressi gab! Während ich da also mein Frühstück geschmatzt habe (ja, Fleu hat auch Frühstück bekommen), bekam Frauchen einen Anruf von Nachbar`s Freundin..Rehbock ist wieder frei. *yeah* Sie meinte Frauchen hätte da alleine auch nix machen können, mussten ihn da mit einer Schere aus den Maschen rausschneiden. *Puh* Frauchen fiel ein riesiger Stein vom Herzen und konnte glücklich mit einem breiten Grinsen pünktlich um 7.00Uhr zum Bus gehen und zur Arbeit fahren. Welch Aufregung so früh am Morgen...

Hattet ihr auch schon einmal solch ein Erlebnis? Oder ähnliches?


Liebste Grüße
eure Alba


                                                       
Balli spielen in der Abendsonne
                                                                     
Balli mit Fleu teilen
                                                                            
hab ihn wieder :)
                                                                          
Posen für`n Keks? Klaro!
                                                                     
*hehe* hätte Alba mal lieber auf den Keks verzichtet
                                                                                      
nach den tollen Balli Ausflügen gab es zu Hause immer erfrischende Snacks wie z.B. Wassermelone oder selbst gemachtes Hundeeis *YUMMIE*
                                                                                     
danach wurde sich ertsmal ausgeruht
                                                                           
wobei Fleu das auch manchmal unterwegs schon machte ;)
zu Hause dann aber richtig -niedlich wa?
                                                                               
Ich habe euch im Blick! ;)


Achja, euch ist bestimmt schon aufgefallen das sich hier wieder ein bissel was verändert hat -bald gibt es noch mehr Neues!
Ihr dürft also gespannt sein und euch freuen. :)                                                                 
                                                                                  













Kommentare:

  1. Hey Alba,

    das ist ja echt viel Aufregung soooo früh am Morgen. So was haben wir zum Glück noch nicht erlebt. Hier ist nur mal bei der Abendrunde ein Rudel Rehe mitten durchs Wohngebiet gerannt. Aber die mussten nicht aus irgendwelchen Fußballtoren gerettet werden.

    Wuff-Wuff dein Chris

    AntwortenLöschen
  2. Kim hatte mich einmal bei einem Spaziergang auf ein fest in Schafsdraht eingewickeltes Schaf aufmerksam gemacht. Ich hätte es ohne ihn wahrscheinlich gar nicht bemerkt, weil es ganz auf der anderen Seite unseres Weges war. Ich also dahin, denn auf die Entfernung konnte man erst gar nicht sehen, was eigentlich los war, nur das ein Schaf von der Herde getrennt immer mal wieder am Boden herumzappelte. Man o man, ich kann Dir sagen, dass war darin eingewickelt wie ein Rollbraten. Kim also in Entfernung abgelegt (ja, der konnte so was - lach), damit sich das arme Schaf nicht noch mehr aufregt und dann mit den Entwicklungsarbeiten angefangen. Dauerte eine ganze Weile, aber wir haben es geschafft. Das Schaf war total erschöpft und ich musste ihm noch ein wenig auf die Sprünge helfen, damit es zu seiner Herde rannte.

    Natürlich hatte ich an diesem Tag auch kein Handy dabei, traf aber Gott sei Dank unterwegs einen Herrn, der den Besitzer der Schafe zu kennen schien und sich darum kümmern wollte. Den der Zaun war ja kaputt und die Schafe somit frei...

    Auch hier, Ende gut, alles Gut. Aber es war ebenfalls ganz schön aufregend.

    Und als ich noch Pferde hatte, ist mir auch mal ein Reh flüchtig in einen blöden Zaunrest gesprungen, den man wirklich zwischen dem Geäst gar nicht erkennen konnte. Gott sei Dank konnte sich dieses Tier aber gleich wieder befreien und ist auf und davon. Ich glaube, es war auch nicht großartig verletzt.

    LG Andrea und Linda, die bislang noch nichts aus einer misslichen Lage befreien musste

    P.S.: Das Design ist für meine Augen etwas gewöhnungsbedürftig, besonders am frühen Morgen... *gg*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber dadurch wird die ganze Aufmerksamkeit auf Text&Foto gelenkt so erzieht man sich seine Leser ;-)).

      Löschen
    2. Ein Glück, dass dem Kerlchen schnell geholfen werden konnte. Wir hatten letztes Jahr ein ähnliches Erlebnis wie Andrea, allerdings war es bei uns ein frisch geborenes Lämmchen, welches im Elektrozaun festhing :-/ Zum Glück waren wir zur richtigen Zeit an der richtigen Stelle und konnten dem kleinen Schatz helfen!

      Liebste Grüße

      Löschen
    3. Ohwei...zum Glück wart ihr ja da und konntet helfen. Solch komische Maschen sind aber auch überall...

      Löschen
  3. Also sieht schon stark aus euer neues Design,sind gespannt was ihr noch so im petto habt ;-).
    Wir mussten GsD noch nichts befreien finden es aber super das Fleu die Sache gleich gecheckt hat und euer Fraule so helfen konnte.
    Stubser Lila+Rudel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *Hehe* schon wieder geändert, aber Danke! :)

      Löschen
  4. Sooo viel Aufregung vorm Mammam....
    Schlabbergrüße Bonjo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Echt, kaum zu glauben....

      Das neue Layout ist sehr schön und wird sind schon sehr gespannt, was noch kommt....

      Viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen